Nov
23
2008

Alte Männer spielen alte Spiele (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Wir trotzten den widrigen Umständen (mit mehreren Metern Neuschnee, mindestens …, wann nicht weniger) und trafen uns an einem Samstagnachmittag im Clubraum zum spontanen Zocken von Strategie-Spielen übers LAN. Nach längerer Suche fiel uns nichts Besseres ein als zwei uralt Spiele auszugraben: Age of Empires II – The Conquerers und Siedler III.
Doch zuerst war CDs finden angesagt – bei Age erfolglos abgebrochen, bei Siedler hatte HPK seinen Netzwerkvorrat an CDs für sechs Spieler mit. Während der Installationsphase kuschelten wir uns noch gemütlich um den Gasofen – gekleidet in die Winterjacke und noch jedes kühle Bier verweigernd. Doch bis das Spiel fertig installiert und ein No-Cd-Patch gefunden war hatten wir es schon wollig warm im Clubraum. So war es auch nicht schwer den Extremen außerhalb des Clubraums zu entfliehen und ins Mittelalter zu reisen. Der Pinkelbedarf wurde allerdings deutlich heruntergefahren, was HPK deutlich an Jean erinnerte, der anscheinend stundenlang bei Siedler ausharren konnte, obwohl er schon ewig über starken Blasendruck jammerte.

Doch zurück zum Game – wir übernahmen uns beim ersten Mal deutlich mit drei Computergegner auf Schwer und so war dieses Spiel auch bald beendet. Beim zweiten Duell hatten wir die Gegner schon auf Mittel zurückgefahren, was zwar an der Länge des Spieles, nicht aber am Ausgang etwas änderte.

So chaotisch sahen bei uns die Schlachten meistens aus, während der Computergegner davonlief und so etwas wie Schlachtordnung und Taktik einsetzte – aber WIR hatten sicher mehr Spaß:

Age of Empires 2 Schlacht

Age of Empires 2 Schlacht

Nachdem bei der Taktik-Besprechung mit einem Bier HPK auf die Idee kam Mauern zu bauen beschlossen wir unsere Glück noch einmal zu probieren. Doch als Tobi die erste Mauer hochzog beschloss HPKs Laptop (oder besser das Betriebssystem) das Zeitliche zu segnen – wir sind uns noch uneinig ob es an der Überforderung des Laptops beim Darstellen der Mauergrafik oder dem Einsatz von unfairen Mitteln durch die KI, die aufgrund unserer neuen Taktik um den Sieg fürchtete (wer weiß wie Microsoft da zusammenhilft) lag.
So leicht ließen wir uns nicht abschütteln: Wir mussten zwar feststellen, dass wir mit unserem Patch zwar ein Spiel starten, aber nicht wiederaufnehmen konnten – doch so fingen wir einfach ein neues Game an. Nach nicht einmal 10min war bei HPK wieder Schluss. Also, los auf Siedler III umsteigen!

Wir brauchten eine Zeitlang das Spiel in Windows Vista zum Laufen zu bringen (ging erst durch eine neue Startdatei). Nach erfolgreichem Start ergötzten wir uns an der Gemütlichkeit und dem Knuddelfaktor des Games. Jakob hatte uns Siedler-Veteranen durch Jugendliche Aggressivität einiges vorzulegen und startete schon früh den Computer-Gegner zu attackieren, während HPK noch auf seine Büschel wartete und Tobi noch immer nach Ressourcen für seine Minen suchte. Doch nach und nach kamen auch die alten Herrn mit dem Spiel wieder besser zurecht (im Alter dauert es einfach länger bis man sich wieder erinnert) und ab dann war der Computergegner kein wirklicher Gegner mehr, weil auch zu leicht eingestellt.
Kurz vor Schluss zauberten die Ägypter (Jakob) noch in einer heimtückischen Aktion den Sumpf der Asiaten (natürlich Tobi) weg – leider war der Computergegner schon besiegt bevor die Asiaten den Rachezauber mit Verschwinden lassen der Steine wirken konnten.

Übrigens: Bei beiden Spielen sind die Screenshots nicht von schlechter Qualität, die Grafik ist einfach nicht mehr besser 😉

Siedler 3 Screenshot

Siedler 3 Screenshot

Um fast 22:00 brachen wir dann unsere Zelte ab – was machten eigentlich die Anderen in der Zwischenzeit:
– Hacki kämpfte mit seiner Malaria und operierte sich die Kugeln aus dem Oberschenkel (ist ja nur ein Spiel und heißt Farcry 2)
– Andi sah sich Alien vs. Predator 2 auf DVD an und verschwand dann sehr plötzlich mitten unterm Resident Evil 4 spielen (von der Zombies verschreckt?)
– Zwei Verweigerer hatten wir auch noch: Dani sah sich bei eisiger Kälte ein Fußballspiel mit sieben Toren, davon leider fünf für die falsche Mannschaft, an; während der Andere (sollte hier nicht namentlich erwähnt) anscheinend nicht mehr unter der Bettdecke hervorzubringen ist – klarer Fall von Bremserkamel, auf das fortgeschrittene Alter ist es vermutlich (noch) nicht zurückzuführen …

Hat Spaß gemacht – hoffentlich bald wieder 🙂

Written by Tobi in: Clubabende |

2 Comments »

  • Da wär ich gern dabei gewesen. Aber 7 Tore sind auch nicht schlecht 😉

    Comment | 26. November 2008
  • Hey! Jetzt geht auch gravatar. Cool Tobi!

    Comment | 27. November 2008

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes