Mrz
29
2005
0

Clubabend 28.03.2005

Für diesen Clubabend hatte ich mir was Spezielles vorgenommen: mit Mugsy gemeinsam das Battle Net zu erobern, als Arranged Team in Warcraft III RoC.
Doch dafür mußten erst einige Probleme beseitigt werden, darum begannen wir als erstes damit unseren Server auf die Battle Net Session vorzubereiten, sprich die benötigten Ports für den Traffic freizugeben (TCP Port 6112 und 6113). Am Willen scheiterte es nicht, allerdings an der Fertigkeit mit dem Server umzugeben und so konnten wir erst nach Hilfe unseres Techref und Serverexperten HPK die Verbindung mit dem Battle Net Gateway Northrend aufnehmen (und nachdem wir clientseitig die Firewall angepaßt hatten).
Nächstes Problem stellte sich in der Benutzerabhängigkeit von Windows XP und dem installierten Warcraft III, doch das war nach einiger Registry-Hackerei von Mugsy und einer Neu-Installation meinerseits auch erledigt.

Nach einer Taktikbesprechung (Details dürfen hier nicht verraten werden, vielleicht bist ja DU unser nächster Gegner) konnten wir endlich unser erstes Spiel starten smile

Zu Beginn standen uns ein Level 4 Orc und ein Level 4 Mensch gegenüber. Mugsy und ich kämpften hauptsächlich mit Abstimmungsproblemen und ich schaffte es zweimal auf dem Weg nach Hause zum Heilen allen beiden Gegner über den Weg zu laufen – so beschlossen unsere Gegner meine Basis zu attackieren (Mugsy hatte zu diesem Zeitpunkt natürlich kein Townportal mehr …), wodurch sie nach erbittertem Kampf mit 2 Einheiten überlebten, die dann meinen Tod und die Niederlage bedeuteten.
Das erfordert natürlich einen neuen Versuch indem wir einen ziemlich einfachen Sieg gegen 2 Menschengegner einfuhren, die der Macht unserer Nachtelfeneinheiten nichts entgegenzusetzen hatten.

Fazit der ersten BattleNet Session: ADSL ist superschnell, das Spiel macht miteinander gegen menschliche Gegner irre viel Spaß und wird sicher noch ein bis zweimal gespielt werden … wink
Battle Net Player Profile: Mugsy und PCCP-TwoBeers

Was machten die anderen so?
– HPK beschäftigte sich mit dem Server um zuerst zwei „geistigen Nackerbazzerln“ ins Battle Net zu helfen und dann ein geniales Tool für die Auswertung der Logfiles zu finden
– Andi spielte zum vierten Mal Blizzards Tower Defense durch und verbesserte seinen Wagen bei Need for Speed Underground
– Tom spielte die Gilde und wählte eine Karriere als Priester (mit 2 Ehefrauen und 4 Kindern …)
– Wolfi testete zuerst Mustis Kebab und stürze sich dann in Pro Evolution Soccer IV Duelle mit Tom

Written by Tobi in: Chronik |
Mrz
13
2005
0

Civilization Tag im Clubraum, 12.03.2005

Der Tag begann früh: wie ausgemacht trafen wir uns (mit Heinzi Leberkasweckerl ausgerüstet) um 10:30 im Clubraum um einen ganzen Tag der Civilization III Spielsucht zu frönen. Wir, das waren Max, Ace und Tobi, unterstützt durch eine Civilization Erweiterung (für den Mehrspielermodus), einer DVD mit mp3s und einer Palette Cola + M&Ms.

So beschlossen wir ein Spiel mit 3 Computergegner anzustarten: Ace hatte das „Glück“ auf einer Insel mit allen drei Computergegner zu sein – sodaß Max und ich auf unserer Insel ziemlich ruhiges Spiel hatten. Wir waren nach einer gewissen Zeit durch einen Friedenspakt und Austauschen der Technologien allen anderen Civilisationen weit überlegen.

Da beschloss ich das Spiel ein bißchen spannender zu machen und Max mit einem Angriff zu überraschen. Dieser Überraschungscoup funktionierte prompt und ich hatte sofort 2 Städte eingenommen und Max von der wichtigen Ressourcen Eisen abgeschnitten.
Doch die Rache ließ nicht lange auf sich warten – nach einem Jahrhunderte andauernden Wettrüsten kam der große Rachezug, in dem wir uns gegenseitig in riesigen Schlachten aufrieben. Durch diese Konzentration auf das Militär kamen immense Kosten und ein Rückschritt in der Forschung auf uns beide zu.
So kam es wie es kommen mußte, ich streckte – nach drei verlorenen Städten, finanziell am Ende – die Waffen und wir schloßen nach dem Austausch von 2 Städten Frieden.

Währenddessen hatte auch Ace seine Computergegner gut unter Kontrolle gebracht und die Vorherrschaft auf seiner Insel erlangt. Wir spielten bis 19:30 nahezu ohne Pause bis ins 17te Jahrhundert und beschlossen dieses Event so schnell wie möglich zu wiederholen um der Fortgang unserer Civilisation weitererleben zu dürfen.

Max – Biene Maya
Ace – Osman Kebab Man
Tobi – Jungfrau von Frankreich

Written by Tobi in: Chronik |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes