Nov
23
2008
2

Alte Männer spielen alte Spiele (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Wir trotzten den widrigen Umständen (mit mehreren Metern Neuschnee, mindestens …, wann nicht weniger) und trafen uns an einem Samstagnachmittag im Clubraum zum spontanen Zocken von Strategie-Spielen übers LAN. Nach längerer Suche fiel uns nichts Besseres ein als zwei uralt Spiele auszugraben: Age of Empires II – The Conquerers und Siedler III.
Doch zuerst war CDs finden angesagt – bei Age erfolglos abgebrochen, bei Siedler hatte HPK seinen Netzwerkvorrat an CDs für sechs Spieler mit. Während der Installationsphase kuschelten wir uns noch gemütlich um den Gasofen – gekleidet in die Winterjacke und noch jedes kühle Bier verweigernd. Doch bis das Spiel fertig installiert und ein No-Cd-Patch gefunden war hatten wir es schon wollig warm im Clubraum. So war es auch nicht schwer den Extremen außerhalb des Clubraums zu entfliehen und ins Mittelalter zu reisen. Der Pinkelbedarf wurde allerdings deutlich heruntergefahren, was HPK deutlich an Jean erinnerte, der anscheinend stundenlang bei Siedler ausharren konnte, obwohl er schon ewig über starken Blasendruck jammerte.

Doch zurück zum Game – wir übernahmen uns beim ersten Mal deutlich mit drei Computergegner auf Schwer und so war dieses Spiel auch bald beendet. Beim zweiten Duell hatten wir die Gegner schon auf Mittel zurückgefahren, was zwar an der Länge des Spieles, nicht aber am Ausgang etwas änderte.

So chaotisch sahen bei uns die Schlachten meistens aus, während der Computergegner davonlief und so etwas wie Schlachtordnung und Taktik einsetzte – aber WIR hatten sicher mehr Spaß:

Age of Empires 2 Schlacht

Age of Empires 2 Schlacht

Nachdem bei der Taktik-Besprechung mit einem Bier HPK auf die Idee kam Mauern zu bauen beschlossen wir unsere Glück noch einmal zu probieren. Doch als Tobi die erste Mauer hochzog beschloss HPKs Laptop (oder besser das Betriebssystem) das Zeitliche zu segnen – wir sind uns noch uneinig ob es an der Überforderung des Laptops beim Darstellen der Mauergrafik oder dem Einsatz von unfairen Mitteln durch die KI, die aufgrund unserer neuen Taktik um den Sieg fürchtete (wer weiß wie Microsoft da zusammenhilft) lag.
So leicht ließen wir uns nicht abschütteln: Wir mussten zwar feststellen, dass wir mit unserem Patch zwar ein Spiel starten, aber nicht wiederaufnehmen konnten – doch so fingen wir einfach ein neues Game an. Nach nicht einmal 10min war bei HPK wieder Schluss. Also, los auf Siedler III umsteigen!

Wir brauchten eine Zeitlang das Spiel in Windows Vista zum Laufen zu bringen (ging erst durch eine neue Startdatei). Nach erfolgreichem Start ergötzten wir uns an der Gemütlichkeit und dem Knuddelfaktor des Games. Jakob hatte uns Siedler-Veteranen durch Jugendliche Aggressivität einiges vorzulegen und startete schon früh den Computer-Gegner zu attackieren, während HPK noch auf seine Büschel wartete und Tobi noch immer nach Ressourcen für seine Minen suchte. Doch nach und nach kamen auch die alten Herrn mit dem Spiel wieder besser zurecht (im Alter dauert es einfach länger bis man sich wieder erinnert) und ab dann war der Computergegner kein wirklicher Gegner mehr, weil auch zu leicht eingestellt.
Kurz vor Schluss zauberten die Ägypter (Jakob) noch in einer heimtückischen Aktion den Sumpf der Asiaten (natürlich Tobi) weg – leider war der Computergegner schon besiegt bevor die Asiaten den Rachezauber mit Verschwinden lassen der Steine wirken konnten.

Übrigens: Bei beiden Spielen sind die Screenshots nicht von schlechter Qualität, die Grafik ist einfach nicht mehr besser 😉

Siedler 3 Screenshot

Siedler 3 Screenshot

Um fast 22:00 brachen wir dann unsere Zelte ab – was machten eigentlich die Anderen in der Zwischenzeit:
– Hacki kämpfte mit seiner Malaria und operierte sich die Kugeln aus dem Oberschenkel (ist ja nur ein Spiel und heißt Farcry 2)
– Andi sah sich Alien vs. Predator 2 auf DVD an und verschwand dann sehr plötzlich mitten unterm Resident Evil 4 spielen (von der Zombies verschreckt?)
– Zwei Verweigerer hatten wir auch noch: Dani sah sich bei eisiger Kälte ein Fußballspiel mit sieben Toren, davon leider fünf für die falsche Mannschaft, an; während der Andere (sollte hier nicht namentlich erwähnt) anscheinend nicht mehr unter der Bettdecke hervorzubringen ist – klarer Fall von Bremserkamel, auf das fortgeschrittene Alter ist es vermutlich (noch) nicht zurückzuführen …

Hat Spaß gemacht – hoffentlich bald wieder 🙂

Written by Tobi in: Clubabende |
Apr
15
2008
1

Logbucheintrag 20080414 – Iron? Iron!

Heute sind zwei Events auf dem Plan. Um 19:00 Uhr Fußball in der Halle. So auf echt, mit laufen und so. Und danach der Iron PCCP, der aber nur virtuell.

Nach Ablauf der üblichen PCCP-Viertelstunde, also um 19:20 Uhr, startet der Bandenzauber. Zauber wohl nur wegen der elitären Teilnehmer; Drogba, Kluivert, Henry und Ronaldinho steht auf den Dressen. Böse Zungen behaupten, es handle es sich aber um Riabei, Twobeers, DaniMajo und Abul Assis Camarra. Noch dabei sind der Bayern Spieler Do Londi und Jackson im Dress der Hinterbucher Nationalmannschaft.

Fast eineinhalb Stunden dauert der Kick. Ansatzweise blitzt die individuelle Klasse der Einzelspieler auf. Bei manchen wirklich nur ansatzweise. Dafür stimmt der Einsatz. Wir haben uns aber auch einen Trick von der österreichischen Nationalmannschaft abgeschaut; nach spätestens 60 Minuten sind wir stehend KO. Ja, das ganze Land spielt dieses System.

Sichtlich ausgepowert treffen wir Kicker zwischen halb Zehn und Zehn im Clubraum ein. Wie geplant soll der Iron PCCP um Neun starten. Spätestens jetzt einigen wir uns einstimmig, den Bewerb auf nächste Woche zu verschieben.
Aber trainieren wollen wir heute trotzdem. Wir starten mit Decathlon, damit die neue Tastatur gleich mal richtig eingeweiht wird.

Die Laufbewerbe werden zur Qual. Qual deshalb, weil uns zwei Minuten und zweiundvierzig Sekunden monotones Tasten hämmern einfach zu viel sind. Außerdem fehlt mir und Jean hier das nötige Talent. Dieses ist mehr bei Do Londi und TwoBeers zu finden, die alle Bewerbe nach belieben dominieren.

Außerdem spielen wir noch DSJ, California Games, Ski or Die und ein zensiertes Spiel, bei dem man durch Tastendrücken im Takt (oder auch nicht) achten muss, dass die Potenz nicht zu früh auf Null sinkt. Pädagogisch wertvoll.

Die Huaba Bros geben sich ausschließlich DOTA hin und spielen vermutlich um den begehrten Titel Miss Austria. Während dessen starte ich mit TwoBeers und Jackson ein knackiges Worms. Nach der dritten Runde kann ich mich mit einem Wurm glücklich über die Zeit retten und die Partie für mich entscheiden. Endlich ein Sieg!

Most Violent

Schon nach Mitternacht werde ich von Jean gezwungen noch ein PES 2008 zu spielen. Erst wehre ich mich noch, als Jean aber den Club-Ausgang verbarrikadiert bleibt mir nichts anderes übrig, als EIN Spiel zu bestreiten. Es werden natürlich drei, von denen das zweite Jean für sich entscheiden kann. Mittlerweile sind nur noch wenige im Club, auch Tank ist schon wieder weg. Man munkelt, dass Jean und ich mit unserem Schweinskick jeden Raum leer spielen können.

Endlich schaffe ich es nach Hause zu kommen. Der Iron PCCP wurde zwar abgesagt, aber nach Hallenfußball, einem Zehnkampf, Skispringen und 3 Partien Fußball bin ich am Ende meiner Kräfte angekommen (Alfi würde sagen: „sowohl psychisch als auch mental“). Dennoch war dies wohl die beste Vorbereitung auf den Iron PCCP nächste Woche. Falls der Muskelkater bis dorthin weg ist.

Written by dani in: Clubabende |
Nov
27
2007
0

Sport ist Mord oder der PCCP in der Perwanger Turnhalle

Schlag 19:15 Uhr betreten wir die 30 Quadratmeter der Turnhalle, in verschiedensten Aufmachungen: von langer Hose und langem Leiberl, bis zu persönlicher Anwesenheit von Drogba, Figo und jeweils eines Spielers von FC Barcelona und Österreich.
Zuvor mussten wir noch die Pensionisten abwarten, aber dann hat unsere große Stunde geschlagen: Nach einem Aufwärmrüscherl spielen wir fast 90min auf zwei kleine Tore, wobei die Position Torpfosten nach kurzer Zeit die begehrteste Spielposition wird. Als dann auch noch die Glocken laut läuten (und nicht genug damit, Dani attackiert Rip (= unser verlorenes Schäfchen), nach der Attacke auf seine Männlichkeit auch noch mit biologischen Waffen) beschließen wir doch ein Päuschen zu machen.
Am Ende „freuen“ sich die Raucher über jede bis jetzt konsumierte Zigarette und alle über das kalte Wasser (nur Alfi will trotzdem auf jeden Fall duschen … 😉 ). Als Resümee muss man auf jeden Fall noch anführen, dass wir das nächste Mal eine Basketball benötigen der mehr Luft hat als Mugsy (ok, das ist zuwenig, er sollte genug Luft haben), da 90min Fußball für uns Konditionswunder eindeutig zuviel ist … Wer sich am Tag darauf noch rühren kann hat gewonnen!

Im Club brauchen wir dann ziemlich lange um uns auf eine Datenspeicherungs-Variante + Programmiersprache zum Zugriff darauf für unsere Webseite zu einigen. Währenddessen scheitern wir noch an der Installation des phpBB3 RC7 (!!), der zwar stark verbessert und sehr professionell wirkt, aber vom Fast CGI Timeout unseres Webproviders an der korrekten Datenübernahme unseres alten Forums scheitert. Da der Chef dieser Firma leider auf Urlaub ist müssen wir wieder auf das alte Forum umstellen bis uns (oder unserem Provider) eine befriedigende Lösung einfällt.
Zu guter Letzt spielen wir noch ein bisschen mit dem Leoparden herum, bevor der Großteil um 00:30 Uhr (jaja wir werden alt) den Clubraum räumt.
Der Rest spielt unterdessen DotA (die Sucht go must on!)

Written by Tobi in: Clubabende |
Jun
05
2007
0

PCCP Iron-Administrations Event – Clubabend 04.06.2007

Spontan haben wir gestern das PCCP Iron-Administrations Event ins Leben gerufen.

Die Einzeldisziplinen waren:
1) Virenkillen
2) Server konfigurieren
3) Kassa mit TouchScreen neu installieren
4) Internetzugang für PCs einstellen

ISA Server Firewall Client Screenshot

Diese Veranstaltung war eindeutig als Teamevent ausgelegt und so teilten sich die Teams auf in Marathon Man HPK (2, 3, 4), Killerexperte Dani und die sogenannten Wasserträgern zur Unterstützung der Großmeister (Jakob, Tom, Tobi).
Aufgrund der widrigen Bedingungen – Hari spielte mit seinem Surround-System irgendein Rollenspiel, Alfi suderte stundenlang wie gut er bei Hattrick nicht sei (das lief ungefähr so ab: ‚Oida gegen mein Bruada muas I gwinga!‘ Nach 15min 1:0 für Jean -> Alfi: ‚I verlier gern, is jo mei Bruada‘. Am Ende Unentschieden -> Alfi: ‚De Kössler teiln weils eh beide so guat san‘) und Mugsy blockierte mit Dota spielen den einzigen PC mit Diskettenlaufwerk – gestaltete sich das ohnehin schon harte Event nahezu unmöglich. Doch nach einem wahren Kraftakt waren die Disziplinen 2 + 3 absolviert und bei der Disziplin Virenkillen der Ablauf in den Köpfen automatisiert. Aus dem Ff: Hijackthis herunterladen, Ablegen in einem allgemeinem Verzeichnis, Umbenennen auf pccp.com, PC im abgesichertem Modus starten, Hijackthis starten, Einträge ansehen und böse Buben eliminieren, …

Hijackthis Screenshot

Der nette Vundo musste schnell gegen die Übermacht aufgeben, andere Konsorten (vor allem ‚defect boot sektor‘) erwiesen sich da schon als hartnäckiger.

Als Randbemerkung: Gesponsert wurde das Event leider nicht von Microsoft, doch es wäre schon eine immense Erleichterung für die Teilnehmer wenn es mal einen ordentlichen Firewallclient für den ISA-Server geben würde.

Written by Tobi in: Clubabende |
Mai
22
2007
0

Stell dir vor es ist Pro Evo Turnier und es geht keiner hin?

Umöglich! Das Spiel mach doch vor allem mit menschlichen Gegnern extrem viel Spaß! Und der Termin war auch abgesprochen, damit alle Zeit haben!

Trotzdem passiert gestern Abend – der Veranstalter betritt um kurz vor 20:00 Uhr den Raum und es sind genau 2 potentielle Mitspieler da: Jakob und Ace …
Wo ist der Rest der Interessenten?
– HPK arbeitet
– Alfi schläft und kommt um kurz vor 22:00 Uhr
– Dani wird schmerzlich vermisst
– Mugsy traut sich Pro Evolution Soccer schon länger nicht mehr mitspielen
– Jean hat Ausgehsperre
– Wolfi taucht um 21:00 Uhr auf

Na gut – schade drum, Pro Evolution Soccer Turnier war immer ein echtes Highlight … allerdings könnte es schon sein, dass der Veranstalter jetzt etwas die Motivation für kommende Turniere verloren hat!

So mußten wir uns Alternativen suchen:
– Pro Evo 2 vs. 2 Duelle waren begehrt und von der Lautstärke nicht zu überhören (Alfi, Wolfi, Jakob, Ace, Tobi)
– NHL 2007 weckte auch viele Emotionen, die in intensiver Zockerei gipfelten (Jakob, Ace, Tobi)
– Tom baute Trackmania Strecken, die dann natürlich getestet werden mussten (und gar nicht mal so extrem unfahrbar waren)
– Die Geburtstagskiste-Bier von Tom musste auch geleert werden (Alle Anwesenden 😉 )
– Rumärgern mit der Clubkasse bzw. einer Uraltversion der Clubverwaltung (Tobi)
– Bifi-Interview ansehen 🙂
– Kampfspiele mit Bauchsprechartisten (Hari, Mike)
– Massen-Virenkillen auf dem 1-er Club PC (Tobi)

So verging die Zeit leider viel zu schnell und bis auf den Ärger mit dem Pro Evo Turnier war es ein sehr lustiger Clubabend.
Autor over and out um 23:40 – die Kiste Bier war zu diesem Zeitpunkt erfolgreich geleert!

Written by Tobi in: Clubabende |
Mai
15
2007
0

Trackmania Nations Duel am Clubabend

Gestern (Clubabend) war am Trackmania Nations Duell angesagt. HPK hatte noch schnell einen Dedicated Server installiert, die WOW-Süchtigen mussten vom PC mit Gewalt weggerissen werden 😉 und schwups, schon ging es los.

Die nächsten paar Stunden waren geprägt von ohrenbetäubendem Motorenlärm, quietschenden Tastaturen, lauten Flüche und enthusiastischen Jubelschreien. Das Spiel bot uns wirklich gute, kurzweilige Unterhaltung mit vielen interessanten Duellen auf den unterschiedlichsten Strecken. Doch irgendwie war (so wie bei Rennspielen meistens) Grüppchen-Bildung angesagt: Um die ersten Plätze kämpften HPK und die 2 Hacker-Brothers. Platz 4 und 5 machten sich Hacki und Tobi aus, während Alfi und Judith um den vorletzten Platz wetteiferten. Ausnahmen haben äh bestätigen die Regel.

Trackmania Nations Screenshot

Noch die wichtigsten Zitate des Abends:
– Alfi: Des wird a neiche Bestzeit! Jaaa, Juchu … Siebter (und damit Letzter)
– Bunt gemischt: Ihr sads so schlecht … da vorn! (Copyright ist bei Dani)
– Hari: I bin ima zwischn Platz 4 und 5 (also Platz 4,5 ??)
– Mot: Für eich genügt oinmoi ins Ziel kemma – ups 3ter (einmal hat das allerdings funktioniert)

Written by Tobi in: Clubabende |
Feb
27
2007
0

PCCP-Olympiade

Am heutigen Montag, den 26.02.2007 trafen sich die wackeren Olypioniken nach wochenlangem Trainingslager, um den Titel des besten Wintersportlers auszumachen. Als Teilnehmer stellten sich Jakob, Ace, Tom, Dani, Tobi, Alfi, HPK und Jean. Nach kurzer intensiver Diskussion über die Wertung der Wettkämpfe (knapper Entscheid bei der Teamcaptain-Sitzung für Wertung nach Medaillien und nicht nach Punkte) wurden die Teilnehmer in zwei 4er Gruppen, wobei jeweils die beiden Besten ins Finale aufsteigen sollten, eingeteilt. Die ausgewählten 5 Wettkämpfe fanden auf zwei Computer statt. Auf dem Wettkampfgelände Woifi-Berg (sponsered bei Dell) setzte sich Jakob vor Ace gegen Tom und Dani durch. Auf dem PCCP 1-Gelände überstand der Topfavorit Alfi vor Jean (endlich einmal ein Kössler-Doppelschlag) die Vorrundengruppe. HPK, der sich offensichtlich vor der langen Finalentscheidung drücken wollte und Tobi, der mit Skiern an den Füßen (ohne Barcelona-Bug ist so ein Event doch ziemlich schwer) nicht sehr wohl fühlte, konnten sich leider nicht für das Finale qualifizieren.

Im Finale wurde auf 9 Wettkämpfe aufgestockt, wobei sich schnell ein Zweikampf um den begehrten Titel des PCCP-Olympiasiegers herauskristallisierte. Alfi gegen Jacky. Jean und Ace sahen schnell ein, dass sie um den Titel nicht mehr eingreifen konnten und nur mehr um den dritten Platz kämpften.

Schließlich kam es zum Showdown vor dem letzten Bewerb: Super-G. Die Ausgangslage lautete wie folgt: Alfi 3 Gold, 3 Silber, 1 Bronze; Jacky 3 Gold, 2 Silber, 2 Bronze. Alfi, als Erster am Start, legte natürlich gleich eine Bestzeit hin, die aber durch eine entfesselte Fahrt von Jacky unterboten wurde. Nun hatte es nur mehr Ace in der Hand Alfi zum Olypiasieger zu machen, indem er den Bewerb gewinnt. Nach unglaublichem Fotofinish konnte jedoch Jacky jubeln, da er schließlich 3/100 vor Ace blieb.

Somit musste sich der Topfavorit einem würdigen Sieger geschlagen geben: Jacky!

Olympia 2007

Ergebnisse im Detail:

1.Jacky; 2. Alfi; 3. Ace, 4. Jean; 5-8. HPK, Tom, Dani, Twobeers

Wir bedanken uns auch bei unseren Sponsoren, die wieder zahlreiche wertvolle Preise für dieses internationale Topevent zur Verfügung stellten:

Volksbank, Frisörsalon Sylvia (Claudia Kössler), J.P. Chenet und KIKA

Written by Ace in: Clubabende |
Feb
06
2007
0

PCCP ProEvolution Soccer Championship

PCCP Masters neu – heute nur mit PCCP Mannschaft. Extra von Dani kreiert, von allen PCCP Mitgliedern verwendet. Die Standardaufstellung: Tobi im Tor, Verteidigung: Mugsy, Wolfi, Tom, Beretl, Mittelfeld: Jackson, El Tanko, Alfondinho, Jean, Sturm: Mot, Danilo.

Neues Turnier – gleicher Sieger, sämtliche Ausreden bezüglich „Barcelona-Bug“ sind heute entgültig widerlegt worden.
Der absolute Pro Evolution Soccer 6 Champ, der sämtliche Turniere gewonnen hat ist TwoBeers.
Vermisst haben wir wiedermal 2 Teilnehmer: Mugsy + HPK die beide wegen ihrer Chefs nicht kommen durften (obwohl Mugsy ja auch Schiss vor der neuerlichen Blamage hatte). So blieben die 8 tapferen Teilnehmer, die auch sämtliche Hindernisse wie Mots PC (der Hamster im Laufrad wurde lange nicht gefüttert) aus dem Weg räumten um das Turnier ausfechten zu können. Nach 3 hitzigen Stunden mit lautstarkem Geschrei (Hari verstand von seinem Top-Karate Film auch mit Kopfhörer nichts mehr) und intensivem K…geruch (Hari spart sich schon wieder die Socken ein) verließen die Mitglieder erschöpft den Clubraum. Nach dem Trainingslager von Dani + Tobi in Thailand wird es sicher eine Revanche geben.

Detailergebnisse:
Gruppe A
1. Ace 9 Punkte 10:2 Tore
2. Tobi 6 Punkte 4:2 Tore
3. Tom 3 Punkte 2:4 Tore
4. Alfi 0 Punkte 1:9 Tore

Gruppe B
1. Dani 9 Punkte 6:1 Tore
2. Jean 4 Punkte 3:3 Tore
3. Mike 2 Punkte 1:4 Tore
4. Jakob 1 Punkt 0:2 Tore

Halbfinale
Ace vs. Jean 2:1
Dani vs. Tobi 2:3

Finale
Tobi vs. Ace 2:1

Written by Tobi in: Clubabende |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes